schamanische Seelenrückholung für Tiere

Nehmen wir mal an, dass eine Seele bei der Geburt zu 100% ganz ist und das im Laufe des Lebens durch verschiedenste Ereignisse von den 100% immer mehr % runter gehen… Dann ist die Seele nicht mehr ganz, sondern hat sich Stück für Stück und nach und nach abgespaltet. Um es bildlich zu verdeutlichen, stellen Sie sich einen Kuchen, oder einen Ball... vor, am Anfang ist alles vollkommen, geschlossen und komplett, aber Stück für Stück verlieren sie ihre Form und auch ihre Ganzheit. Im Schamanismus spricht man dann von einem Seelenverlust oder einer Seelenabspaltung. Dabei müssen es gar nicht die ganz großen Dramen sein, es können genauso gut unscheinbare Situationen im Leben eines Tieres oder Menschen sein, die dazu geführt haben.

Bei manchen Menschen fallen Sätze wie, ich habe oft das Gefühl, ich steh voll neben mir, oder ich fühle mich nicht in meiner Mitte, mir geht es immer wieder an einem bestimmten Punkt nicht gut und ich weiß nicht warum, ich bin nicht im Einklang mit mir etc. In einem Gespräch kann man raus finden, welche Möglichkeiten es gibt das mal genauer zu hinterfragen und es gibt heutzutage wirklich viele (Hypnose, geführte Traumreisen, schamanische Techniken, Berater, Therapeuten, Geistheiler u.v.m.). 

 

Bei Tieren ist es etwas anders, sie sprechen ja nicht verbal zu uns, sondern lautlos. Aber auch hier können in einem Tiergespräch ähnliche Begrifflichkeiten oder Situationen gezeigt werden. Wie jeder Mensch, ist auch jedes Tier individuell und nicht für jeden gilt der gleiche Weg, Behandlung oder Heilungsimpuls. Aus meiner Erfahrung hat sich gezeigt, dass oft Tierschutztiere mit der Zeit Seelenanteile verloren haben und ihnen mit einer schamanischen Seelenrückholung geholfen werden konnte, um wieder mehr im Leben und bei sich anzukommen. Es ist eine Unterstützung auf Seelenebene und ich möchte Ihnen die wundervolle Möglichkeit vorstellen und etwas näher bringen, was eine schamanische Seelenrückholung für Tiere bewirken kann.

„Du bist heil, wenn du ganz bist“

-indianisches Sprichwort-

Vielleicht fragen Sie sich an dieser Stelle, wo denn die abgespalteten Seelenanteile hin sind und warum sie überhaupt fort sind?! Aus Schutz spalten sie sich ab, um Ereignisse ertragen zu können und flüchten in eine andere Dimension. Sie sind also nicht weg, nur woanders, in diesem Fall zu mindestens nicht bei uns oder dem Tier, je nach dem. Einige Therapeuten bezeichnen solche Abspaltungen als Dissoziation, das Unterbewusstsein regelt das also von selbst, so kommt es Ihnen vielleicht bekannt vor, dass wir Menschen uns an manche Situationen gar nicht mehr erinnern können. Dies geschieht in einigen Fällen einfach aus Schutz vor dem Erlebten, bleibt somit aber oft "gedeckelt" und kann unbewusst blockieren oder "triggern". Tieren geht es da ähnlich, in einer schamanischen Reise wird behutsam zu solchen Ereignissen hingereist, diese werden in Liebe und Harmonie gewandelt und sanft zurück integriert. 

Können mehr Seelenanteile abgespaltet sein als eins?

 

Ja das ist sogar sehr oft der Fall.

Nehmen wir mal mich als Beispiel; ich habe einige Situationen im Leben auf bewusster und unbewusster Ebene erlebt, wo sich Seelenanteile abgespaltet haben.

Hier ein unbewusstes Erlebnis von mir, von einem verlorenen gegangenen Seelenanteil. 

Als Kind von ca. 4 Jahren bin ich beim bummeln mit meiner Mutter in einem großen Kaufhaus "verloren" gegangen. Ich hatte meine Mutter mindestens 20 Minuten nicht finden können und sie mich auch nicht, es war ein riesen Schreck auf beiden Seiten. Damals wusste ich nicht, dass sich als Schutz in dem Moment ein Seelenanteil von mir abgespaltet hatte. Ich stand damals irgendwie unter Schock, hatte natürlich Angst und weinte einfach bitterlich. Als meine Mutter und ich uns endlich wieder fanden, war soweit alles gut. Oberflächlich gesehen war die Welt wieder in Ordnung und nach ein paar Wochen war der Vorfall wie vergessen. 

Doch das Trauma war tief in mir abgespeichert und hat über die Jahre immer mal wieder durch Herzrasen oder plötzliches schwitzen in gewissen Situationen "angeklopft" und auf sich aufmerksam gemacht. "Gewisse Situationen" waren zum Beispiel: ich finde meinen Mann auf dem Weihnachtsmarkt / Flohmarkt oder auf großen Konzerten nicht wieder, weil wir uns in der Menge verloren hatten. Solche Momente triggerten über Jahre genau dort (an meinem kindlichem Schock) immer wieder an. Ich habe mich dann in solchen Situationen wie im Beispiel gerade beschrieben, auf bewusster Ebene sehr oft unwohl und verängstigt gefühlt, verstand aber bis dato nicht wirklich den Grund für meine übertriebene Sorge und leichte Panik. An das Erlebnis aus dem Kaufhaus konnte ich mich nicht mehr erinnern, es existierte nicht in meinem Bewusstsein, es war wie weg. Aber nicht fort. 

Ich hätte nie einen Zusammenhang vermutet, mein Körper und meine Seele aber schon.  

Es heißt so schön, der Körper ist stets der erste Schüler der Seele.

Vor einigen Jahren konnte ich dem Ganzen auf den Grund, besser gesagt, in die Tiefe gehen.

In einer schamanischen Heilreise habe ich all das erkannt, angenommen und in Liebe neu integriert. 

Erst mit dem erkennen, lösen und verstehen der Zusammenhänge konnte der Heilungsimpuls in mir wachsen und ankommen. Nach und nach verstehe ich die tiefen Zusammenhänge und weiß auch, dass alles seine eigene Zeit braucht um zu heilen und vor allem, braucht es den eigenen Zeitpunkt. Durch die schamanischen Reisen gibt mir sozusagen mein Innenleben "das Thema" vor und zeigt auf, welcher Seelenanteil bereit ist, zurückgeholt zu werden. Das liebe ich an schamanischen Praktiken, nicht der Verstand "erarbeitet" das Thema, wo man meinen könnte, DAS könnte etwas sein. Sondern die Seele zeigt die kleinen und / oder großen Wunden und Anteile auf, die für uns auf dieser tiefen Ebene eine jetzige Bedeutung haben. 

Heute kann ich mit verständlicher Sprache all dies benennen und auch mit Ihnen teilen. Mein Verstand & mein Herz sind dabei gute Ratgeber, aber wie machen sich wohl andere Lebewesen ohne menschliche Sprache bemerkbar?

Was meinen Sie, wie viel Tiere Situationen erlebt haben indem ihnen Seelenanteile verloren gegangen sind…    Auch Tieren sagt man gewisse Eigenschaften nach wie zum Beispiel, das Pferd ist unzugänglich / nicht händelbar, der Hund kann nicht allein bleiben, ist bissig oder ist extrem unruhig, oder die Katze ist in allem überängstlich und verhält sich untypisch. In manchen Fällen mag das vielleicht einfach so stimmen, doch würde ich immer den wahren Grund versuchen zu erforschen, also das „Warum“ und ein Tier zum Beispiel nicht als gefährlich oder bekloppt "abstempeln", weil man keine andere Erklärung mehr dazu hat. Denn hinter jedem Tier und jedem Menschen steht eine Geschichte. Wir können uns vielleicht an fast alles aus unserem Leben erinnern, doch hat das Leben auch Spuren hinterlassen & manche Erlebnisse sind tiefer abgespeichert und verborgen als auf den ersten, zweiten Blick erkennbar. Wann genau und welche Situationen dazu geführt haben, sind so vielfältig wie das Leben selbst. Welchen Einfluss das auf körperlicher, seelischer oder geistiger Ebene im jetzigen Leben hat, nun, auch das ist so individuell, wie jedes Lebewesen selbst. 

Gehen wir auf Spurensuche, genauer gesagt auf die Suche nach einem oder ggf. mehreren verlorenen Seelenanteilen für Ihr Tier, dass bereit ist, zurückgeholt zu werden. Das Zurückbringen von Seelenanteilen und das liebevolle integrieren, gibt Tieren eine Möglichkeit sich wieder ganz oder vollkommener zu fühlen. Wir geben ihnen auch auf diese Weise die Chance „heil“ zu werden. 

Wie funktioniert "es" genau?

Wenn Sie möchten, dass ich mich für Ihr Tier auf die Suche nach verlorenen gegangen Seelenanteilen mache, dann begebe ich mich durch eine schamanische Trommelreise in die Anderswelt (geistige Welt), verbinde mich mit Ihrem Tier und erfrage seine Erlaubnis dazu. Begleitet werde ich von meinem Krafttier und lasse mich mit ihm zu erlebten Situationen und Emotionen Ihres Tieres leiten und führen. Dort erfahre ich was die Tierseele zum jetzigen Zeitpunkt bereit ist zu lösen und neu zu integrieren.

Ich schreibe nach der Reise ein ausführliches Protokoll und sende es Ihnen per E-Mail zu.

Ebenso erfrage ich innerhalb der Reise Wünsche oder Botschaften, was die Seelenanteile ggf. brauchen um dauerhaft zu bleiben. Das kann ein bestimmtes Spielzeug sein, ein Heilstein, Bachblüten, ein Besuch an einem Ort, eine bestimmte Berührung am Tier oder oder oder. Auch hier sind Sie an dem Prozess beteiligt und können Ihr Tier Zuhause mit Aufmerksamkeit und Zuneigung weiterhin unterstützen. Sie sind nicht sicher, ob ihrem Tier ein Seelenanteil fehlt oder dies das richtige Angebot ist?

Dann kontaktieren Sie mich gerne.

Wie läuft es ab?

In einem Vorabgespräch klären wir offene Fragen und machen einen Termin für die Reise aus. Nach der schamanischen Seelenrückholung bekommen Sie von mir eine E-Mail mit einem ausführlichen Protokoll zugesendet. In einem telefonischen Nachgespräch stehe ich Ihnen gern für Fragen zur Verfügung.

Herzlich Willkommen -
00:00 / 00:00

Tierkommunikation Sonja Mulde,

Berliner Landstr. 38c, 21465 Wentorf bei Hamburg

Telefon: 040 / 848 980 99

E-Mail: info@dein-tiergespraech.de

  • Instagram