top of page
  • AutorenbildSonja Mulde

Tierkommunikation & energetische Sichtweisen

Energetische Sichtweise zum Thema Sturz und Verbrennungen


Heute teile ich einen Impuls zu kleinen Verbrennungen, da sie aktuell aus meinem Leben stammen. Dieses Woche habe ich mich 2 Mal verbrannt. Dass eine Mal goß ich eine Wärmflasche mit heißen Wasser ein, passte nicht auf und goß mir das kochende Wasser über den Daumenrücken 😵. Beim 2. Mal ließ ich die Kartoffeln ins kochende Wasser fallen und ein ordentlich, großer Schwung heißes Wasser landete auf meinem Oberschenkel und ging durch die Leggings direkt durch 😖.Die schmerzliche Erinnerung daran, ließ mich dazu kommen, mir das Mal genauer anzusehen und es nicht nur auf meine unachtsame/schnelle Weise zu schieben. Interpretationsmöglichkeiten und Impulse heißt, ich teile nicht die EINE Wahrheit dazu, nur Ideen. Kleine Hautverbrennungen sind zuerst einmal körperlich wahrnehmbar, doch was könnte tiefer dahinter liegen. Es gibt Verbrennungen 1,2,3 Grades. Vielleicht änhlich wie bei seelischen Wunden. Tiefe Schichten und tiefere Schichten. Manch einer glaubt, Verbrennungen und Feuer sind transformierend, andere erleben es als eine Art Reinigung des Körpers oder auch, als Botschaft & Zeichen. In spirituellen Praktiken könnte es auch auf ungeklärte Probleme aus Vorleben zurückzuführen sein. Hexenwunde, Ahnenthemen... Viele Möglichkeiten & nicht für jeden zählt es gleich, noch kann hier alles aufgeführt werden. Ich mache gleich eine Erdungsmeditation und spüre einmal rein, was es für mich bedeuten kann (aus einer anderen Ebene betrachtet).


Vielleicht sind es bei dir nicht die Verbrennungen, vielleicht stolperst du häufig, lässt Dinge fallen, rennst irgendwo gegen... Was es auch immer ist. Falls du magst tiefer zu blicken, spüre in dich hinein. Natürlich kann das Sofa auch einfach mal so, blöd gegen den Zeh stoßen 😉, nicht immer steht hinter jedem "Ding" ein (riesen) Thema. Vielleicht mag uns das einfach nur, auf diese Art, auf mehr Erdung aufmerksam machen... 🙌💚. Sicherlich haben uns unsere Tiere innerhalb einer Tierkommunikation auch noch einiges dazu zu erzählen, wie sie die Dinge betrachten oder verstehen.


 


Hund bringt Mensch zum Fallen oder, wie stürzen uns an Erdung erinnern kann
Tierkommunikation

Die Hände noch aufgeschrammt, das Knie Blau/Lila, die Lippe noch dick, der Schreck noch spürbar... Gestern war eine liebe Freundin zu Besuch und sie erzählte mir von ihrem heftigen Sturz. Rechts + Links jeweils einen Hund an der Leine. Die Ampel sprang auf Grün. Die Hunde liefen los, sie verpasste den gleichen Moment ebenfalls los zu gehen & stürzte, ohne sich abfangen zu können auf den Betonboden.



Wir haben uns die Situation aus mehreren Blickwinkeln angeschaut. Auch energetisch ✨. Ein paar Wochen vorher erzählte sie noch, dass ihr die Erdung fehle, es ist zuviel Stress...

•Zu Boden fallen/stürzen kann aus einer anderen Perspektive sogar hilfreich sein. In dem Moment wo wir fallen, lassen wir in dem Schreck alle Anspannung los & unser System "entleert" sich (auf die rabiate Weise, aber ja). Wir gehen im wahrsten Sinne zu Boden und ein Teil der Energie bzw. Überspannung wird quasi rausgeschleudert. Die angestaute Energie findet einen Weg raus!

Wenn Körper, Geist & Seele keine Erdung "finden/erhalten" wird sich ein Weg gesucht, um zuviel Energie zu entladen. Denn im Schreckmoment geschieht dies in Millisekunden ohne das wir darüber nachdenken könnten! Alle Anspannung wird los gelassen. Und das ist nur ein Blickwinkel von vielen..! Es könnte ja auch einfach nur blöd gelaufen sein, aber entscheide dies für dich.

•Eine Botschaft könnte lauten, der Körper "holt" sich die Erdung, die es braucht. Manchmal schmerzhaft, aber immer FÜR uns, wenn wir es aus der Perspektive sehen/verstehen und annehmen mögen/können. Der Sturz hat hier deutlich gemacht, dass der Bogen längst überspannt war & hat sie wieder ins Hier & Jetzt (zurück-) geholt. Die Achtsamkeit ist danach besonders wach & die Wichtigkeit einer (rechtzeitigen) Erdung wurde zusätzlich sichtbar, durch die blauen Flecken.

•Der Körper spricht zu uns ❤️.

Wann hast du dich zuletzt geerdet? Was tut dir gut? Nimm dich wichtig! Das heißt nicht, dass du nicht mehr fällst, aber du entscheidest aus welcher Perspektive du es sehen magst, "welchen Anlass" es für deinen Körper womöglich gibt das...

(Und gib den Hunden keine Schuld dafür. Im Gegenteil 🙏🥰). Befragen wir unsere Tiere in Tiergesprächen dazu, können wir weise Impulse und Ratschläge erhalten. Tiere machen uns auf vieles aufmerksam, was wir in der grobstofflichen Welt durch Stress und Hektik oft nicht wahrnehmen. Sie mögen uns unbeabsichtigt zu Fall bringen, doch können wir immer etwas daraus lernen.

Comments


bottom of page