• Sonja Mulde

Krafttiere

Aktualisiert: Nov 14


Seit Jahrtausenden in fast allen Kulturen, als wir Menschen mit den Tieren noch eine ganz natürliche und unmittelbare Beziehung zueinander hatten, gibt es die Verbindung zu Krafttieren, Spirits oder auch Totemtier genannt. Gerade in schamanischen Kreisen war man davon überzeugt, dass Tiere, Pflanzen, Steine und Menschen miteinander auch mental kommunizieren. Diese Überzeugung hält bis heute, doch ist sie immer mehr aus dem allgemeinen Alltag verschwunden und die „Normalität“ damit auch. Jedoch werden es langsam immer wieder mehr Menschen die sich durch Bücher, Seminare, Gespräche, die eigene Intuition, Fernsehberichte etc. … für schamanisches Wirken oder auch speziell für Ihr eigenes Krafttier interessieren und/oder zu ihrem Helfer in Tiergestalt zurück finden. Da mir seit meiner frühen Jugendzeit immer wieder derselbe Freund als Tiergeist begegnet ist, war für mich die „Be-titelung/ also das Wort“ Krafttier“ in meiner schamanischen Ausbildung damals neu, jedoch nicht das Gefühl einen geistigen Begleiter zu haben. Ich dachte früher dabei häufig an eine Art Schutzengel und habe ihn gern als Entscheidungshelfer, Beschützer oder als „Freund des anderen Blickwinkels“ hinzugezogen und das immer noch. Seit Kindesbein an fühle ich mich gut begleitet und beraten durch meinen nicht-sichtbaren Freund. In früheren Zeiten war es also normal, sich mit der Anderswelt, genannt der geistigen Welt zu verbinden, es war sogar notwendig sich auf solche Verbindungen einzulassen, denn es ging oft ums Überleben. Es gab keine Handys mit GPS, Navis oder Landkarten. Die alten Kulturen ließen sich leiten von Ihrer Intuition, von Ihren Krafttieren & Helfern aus der geistigen Welt um Nahrung, Wasser und Schutz zu finden. Auch Heute mit großer Zeitspanne dazwischen, können wir eintauchen in die Anderswelt und von ihrer ganzen Weisheit profitieren. Wenn nun auch nicht mehr die Nahrungssuche oder ein sicheres Versteck uns dazu bewegt ein Krafttier aufzusuchen (oder es uns), bzw. sich mit ihm zu verbinden, so ist es doch immer mehr die Sehnsucht, zu uns selbst zurückzufinden. Einen Ansprechpartner zu haben, der mit dem menschlichen Auge selten zu fassen ist.

Ich habe es bisher nur einmal bei einer Frau erlebt, ihr Krafttier direkt hinter ihr stehen zu sehen und traute mich kaum zu fragen, ob das wahr sein kann. Es war wahr.


Ich durfte in den letzten Jahren in vielen verschiedenen Sitzungen erleben, wie Erwachsene, Kinder und auch Tiere auf Krafttiere reagieren und was es diese in ihrem Leben bedeuten.

Dafür bin ich jeden Tag dankbar. Daher ist dies eine Einladung an Sie, vielleicht gerade in dieser Zeit der Abgrenzung mit menschlichen Sozialkontakten, ihr persönliches Krafttier kennenzulernen und es als Verbündeten an Ihrer Seite zu wissen. Vielleicht erscheint es sogar schon vor Ihrem inneren Auge, während Sie hier gerade noch diese Zeilen lesen. Vielleicht werden Sie aber auch beim Lesen in einem Buch / Zeitschrift darauf aufmerksam oder sie beobachten ein Tier draußen in der Natur und spüren eine besondere Verbindung. Manche Menschen nehmen gerne Kartensets hinzu oder lassen auch andere z.B. schamanisch, praktizierende Menschen für Sie in die Anderswelt reisen oder lernen es in einem Seminar kennen. Das WO ist wohl weniger wichtig als das Gefühl und die Verbindung, die man dabei erlebt.

Warum Krafttiere? Warum nicht Engel, warum nicht Feen und Elfen... ? Alles ist möglich, die Frage ist vielleicht, WO fühlen Sie sich mehr hingezogen, was oder wer erwärmt ihr Herz, WOMIT gehen Sie in Resonanz und was ist ihre eigene Wahrheit?!

Daher, lassen Sie Ihr Herz entscheiden.

Dies ist die Erfahrung aus meinem Herzen.


Für mich also bisher Krafttiere :-)

Falls Sie ein Krafttier in nächster Zeit kennen lernen, sich mit ihm verbinden mögen und tief einlassen wollen, es gibt hier nicht richtig und falsch, Schönheit -und Beliebtheitspreise.

Es kommt, was zu Ihnen kommen möchte.

So können Sie zukünftig gemeinsam mit Ihrem Krafttier Ihre Intuition vertiefen und Fragen, Antworten und Botschaften miteinander teilen. Erfahrungsgemäß unterstützen Krafttiere oft bei Gesundheitsfragen, bei Ängsten, sie stärken die Selbstheilung, helfen bei Entscheidungen, meinen es immer gut mit uns und gelten allgemein als Schutztier. Jeder kann sein Krafttier mit seiner ganz eigenen Qualität die es mitbringt, im Leben mitwirken lassen. Nach schamanischer Tradition eigenen sich dafür alle Tiere ( Luft-, Wasser-, Landtiere und auch die eher unbeliebten Tiere wie z.B. Kröte, Spinne...) als Krafttiere.

Wenn Sie sich gerade die Frage stellen, woran erkenne ich denn, dass es Tier mein Krafttier ist?

Dann lautet die Antwort, fragen Sie es einfach und fühlen Sie die Antwort.

Nehmen Sie Ihre Gefühle als Kompass und spüren Sie rein, was sich für Sie stimmig anfühlt für den Moment. Es gibt eine große Auswahl an Lektüre zu Krafttieren, Seminaren etc. wenn Sie dazu mehr erfahren möchten.


Sicher ist, jedes Tier kommt mit seiner ganz eigenen Weisheit, Fähigkeit und Einzigartigkeit zu uns, um uns optimal zu begleiten.


Um Ihr persönliches Krafttier in Ihr Leben einzuladen, müssen Sie selbst kein Schamane oder spirituell sein. Es Bedarf eher an Offenheit und die Bereitschaft sich darauf einzulassen. Denn Spirits sprechen nicht mit dem Verstand, sondern von Seele zu Seele.


37 Ansichten
Herzlich Willkommen -
00:00 / 00:00

Tierkommunikation Sonja Mulde,

Berliner Landstr. 38c, 21465 Wentorf bei Hamburg

Telefon: 040 / 848 980 99

E-Mail: info@dein-tiergespraech.de

  • Instagram